Infrarot-Schweißen (IR)

Georg Fischer Piping Systems
Georg Fischer Piping Systems

Beim Infrarot-Schweißen werden die zu verbindenden Teile (Rohre, Fittings, Armaturen) im Schweißbereich auf Schweißtemperatur berührungslos erwärmt und unter mechanischem Druck ohne Verwendung von Zusatzstoffen verschweißt. Dadurch entsteht eine homogene und saubere Verbindung.


Einsatzgebiete:

  • industrielle Anwendungen
  • auch für hochreine Medien und den Einsatz im Reinraum

Vorteile:

  • bis zu 50% schneller als herkömmliches Stumpfschweißen
  • geringe Verschmutzungsgefahr (berührungsloses Erwärmen)
  • kleine, definierte Schweißwülste
  • ausgezeichnete Reproduzierbarkeit der Verbindungen
  • spannungsarme Verbindungen
  • sehr hoher Schweißfaktor (0.96)

Dimensionsbereich: d20 bis d315

 

Werkstoffe:
für das IR-Schweißen eignen sich folgende Werkstoffe: PP-H, PP-n, PE, PVDF
(PFA, ECTFE auf Anfrage)

Quelle:  Georg Fischer Piping Systems

 

MTJ Medizintechnik & Service GmbH

Rehsumpfstraße 11

06844 Dessau-Roßlau

Tel.:  0340 / 216 02 47

Fax.: 0340 / 216 05 55
info@mtj-gmbh.de

www.mtj-gmbh.de

Fachbetrieb nach WHG